Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
События
<<  Марта 2017  >>
 Пн  Вт  Ср  Чт  Пт  Сб  Вс 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Отчеты
Внешние новости
Universitäten - Praktikum
There are no translations available.

"Mit Stolz kann ich Ihnen heute mitteilen, dass zwei unserer Studenten aus dem International Space Education Institute Leipzig heute mit ihren DIANE Team  das erste wissenschaftliche Experiment in der Thermosphäre in Höhe von 80 km mit einer aufblasbaren Antenne erfolgreich durchgeführt haben."
Ralf Heckel, Vorsitzender des International Space Education Institutes

launchDie Rakete REXUS 21 (Rocket Experiments for University Students) startete heute um 11:43 Uhr am SSC Esrange Space Center nahe Kiruna in Nordschweden mit einem Startgewicht von 536 kg. Sie trug eine Nutzlast von 116 kg auf eine Gipfelhöhe von 80 km. Darin befinden sich Stromversorgung, Telemetrie, Sensoren und Mikroprozessoren. In der Spitze war das Experiment DIANE (Diplol Inflatable ANtenna Experiment) mit einer Gesamtmasse von 6,7 kg untergebracht. 

spaceBei T +120 Sekunden entfaltete das Experiment DIANE eine 7,50 m lange aufblasbare Antenne mittels Gasgenerator. Es wurden dann mit dieser Antenne Daten versendet und empfangen. 2 Minuten später tauchte die Nutzlast wieder in die Erdatmosphäre ein und fiel an einem Fallschirm in Richtung Oberfläche. Ein Bergungsteam mit Hubschraubern hat die Nutzlast inzwischen gefunden. Nun werden die Aufzeichnungen ausgewertet. Wissenschaftliche Ergebnisse daraus werden im Sommer 2017 zur Verfügung stehen.

qrxDas Amateurfunk-Signal drang leider nicht bis zu den Amaterufunkern im 2000 km entfernten Raum Leipzig durch. Danke für den Screenshot Peter Scheuermann (DG3SMA).

Das DIANE-Team wird vom Ingenieur Evgeniy Zakutin (29) geleitet, welcher seit 2010 im International Space Education Institut fortgebildet und finanziell gefördert wird. Mit der Idee Antennen in jeder beliebigen Form aufblasen zu können setzt der russische Jungingenieur seine Doktorarbeit an der TU-Dresden, Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik, um. Die Antenne besteht aus einem gasdichten Textil in welchem leitende Materialien eingebracht sind. Ein Gasgenerator bläst den Dipol dann in 2 Teilen auf. All diese Teile wurden von Leipziger Handwerksunternehmen hergestellt und an der Jesco von Puttkamer Schule in Leipzig montiert. Solche Antennen haben eine hohe Packungsdichte und geringe Masse. Damit sind sie ein wichtiger Baustein für künftige Raumfahrtmissionen aller Art.

Dim lights

erstes Kurzvideo: Start, Aufblasen, Vorbereitungstest 

Nadin Rößler (23) ist für die Organisation des Teams zuständig. Sie leitet heute die Öffentlichkeitsarbeit des insgesamt 5-köpfigen Teams an der TU-Dresden und studiert dort am Lehramt Mathematik und Physik. Nadin suchte im Jahre 2010 im Alter von 16 Jahren unser Leipziger Institut auf. Sie wollte für ihre Abiturprüfung einen Exoplaneten nachweisen. Das gelang ihr dann auch. Beide betrachten das aktuelle Experiment als einen Schritt in ihr wissenschaftliches Berufsleben in den Spuren des in Leipzig geborenen NASA-Wissenschaftlers Prof. Dr. Jesco von Puttkamer. Beide leiten weiterhin eigene Schülerteams für die NASA-Roverchaellenge und fördern somit den Nachwuchs ab einem Alter von 10 Jahren. am 28. April 2013 fuhren beide auf diesem Wettbewerb den 2. Platz in der Universitätsliga ein und bestätigten damit ihren Titel als bestes internationales Team (Huntsville Times).

hsvNadin trägt am 31. März 2017 im Marshall Spaceflight Center der NASA die Ergebnisse des Experimentes vor. Das International Space Education Institute Leipzig feiert mit dieser Veranstaltung die 10. Jahrestag der Förderung internationaler Nachwuchsteams bei NASA.

Eine selbe Veranstaltung wird es am 22. April 2017 ab 18 Uhr auf unserem Gelände in Leipzig geben. Hierzu sind alle beteiligten und interessierten Personen, Handwerksunternehmen und Freunde – die mehr wagen wollen – eingeladen.

Das Space Hotel lädt vor allem das DIANE Team ein und sponsort ein Wochenende Übernachtungen in Leipzig.

Mehr Informationen:
homepage: http://dianeproject.de/
Facebook: https://www.facebook.com/DIANE.Project/
Twitter: https://twitter.com/SSC_Rockets

 
Universitäten - Praktikum
There are no translations available.

Start am: 15.03.2017, um 11:43 MEZ

International Space Education Institute/Esrange Space Center, 14.03.2016
Livestream vom Start: http://esrange.insupport.se 

Artikel vom Flug

rocket

In den nächsten Tagen startet eine 6 Meter lange Feststoffrakete  vom Typ MMR06 (siehe Daten unten) mit dem Namen REXUS 21 vom Esrance Space Center in Nordschweden aus in die Thermosphäre. Der erste Starttermin am 14.3.2017 wurde wegen schlechten Wetters (Nebel und Schnee) verschoben. Es ist ein zukunftsweisendes Experiment an Bord, welches u.a. von 2 ehemaligen Schülern des International Space Institute in Leipzig entwickelt und hergestellt wurde. Der russische Jungingenieur für Luft- und Raumfahrt Jewgeni Sakutin (29) und die Chemnitzer Lehramtsstudentin Nadin Rößler (23) gehören zu dem 5-köpfigen DIANE-Team (Diplole Inflatable ANtenna Experiment) der TU-Dresden am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik. Hier wurden bereits die Antennen für die Rosetta-Mission gebaut. Das ganze Projekt wird von der ESA und DLR gefördert.

Auf einer Höhe von 79-82 km wird die Rakete vom Typ MMR06 eine 7,5 Meter lange Antenne (Dipol) im Vakuum mittels Gasgenerator aufblasen und damit Daten senden. Diese Nutzlast befindet ich in der Spitze der Rakete, welche zuvor abgeworfen wird. Eine erfolgreiche Übertragung im Digitalmode mit dem 3-Watt Sender auf der Amateurfunkfrequenz 21.09363 MHz soll nachweisen, dass diese neue Technologogie aufblasbarer Antennen funktioniert. Sie besteht aus einem Textil in welchem leitene Materialien eingebracht sind. Ein Epoxydgel sorgt dafür, dass die Antenne in der Sonnenstrahlung aushärtet. 2 Kameras beobachten das exakte Entfalten, welches nur wenige Millisekunden dauert. Die Übertragung des Testsignals ist für Amateurfunker empfang- und entschlüsselbar. Man möchte somit die Ausbreitungsbedingungen des Funksignales nachweisen. Nach ca 120 Sekunden annähernder Schwerelosigkeit wird die Rakete auf einer ballistischen Bahn wieder zu Boden fallen. Das Landegebiet liegt 20-40 km weit entfernt. Es ist ein Fallschirm an Bord.

selectedgeniaDieses neue Antennenkonzept ermöglicht eine hohe Packungsdichte bei geringer Masse und beliebigen Strukturen. Es wird damit bei künftigen Telekommunikationssatelliten und auch entfernten Weltraum-Missionen eine höhere Effizienz und mehr Nutzlast garantiert.

Beide Jungwissenschaftler fanden im Alter von 15 bzw. 21 Jahren zum International Space Education Institiute nach Leipzig und durchliefen seitdem mehrjährige internationale Nachwuchsprojekte an der Seite der Raumfahrt. Sie bauten u.a. NASA-Rover und nahmen damit erfolgreich mehrere Male teil. Sie gehören zur internationalen Elite. Vor allem die Vielfältigkeit der Aufgaben vom Konstruieren, Bauen und Erproben, bis hin zur Kommunikation und Einwerbung der hierfür benötigten finanziellen Mittel müssen im Teamwork erledigt werden und sind große Herausforderungen.

trailerDer Vereinsvorstand fördert seit 2013 die Doktorarbeit, den Aufenthalt und die nötigen Reisen von Jewgeni, der zum Chefkonstrukteur des Experimentes avancierte. Nadin ist beim DIANE-Team für die Organisation und das Outreach verantwortlich. Sie erhält nadüber hinaus die Verantwortung einer Nachwuchs-Teamleiterin bei NASA. Die wichtigsten Komponenten des Experimentes stellten Leipziger Unternehmen her, welche sich auch beim NASA-Rover-Projekt engagieren. Das sind u.a die CNC-Dreherei Günther Jakob und die Fa. HOLL GmbH in Markkleeberg.

Nadin wird nach dem Start bereits weiter in die USA reisen, um am Marschall Spaceflight Center der NASA dem interessierten internationalen Auditorium die Ergebnisse des Experimentes vorzustellen. Dort begeht das Leipziger Institut seinen 10. Jahrestag im Umgang mit internationalen Nachwuchsteams. Jewgeniy schreibt weiterhin an seiner Doktorarbeit und wertet die Messergebnisse aus. Er möchte mit seinen Können die Fachwelt hierzulande bereichern, wofür das Leipziger Institut alle bürokratischen Hürden räumt.

Für beide ist dieses Projekt der Anfang einer wissenschaftlichen Karriere auf Hochleistungsebene, für welche in Leipzig außergewöhnliches Rüstzeug mitgegeben wurde.

Sputnikbezug

sputnikMit dem vor 57 Jahren gestartetem Sputnik hat die Rakete Rexus 21 der Studenten technisch nur wenig zu tun. Sie fliegt keinen Orbit und wird im Gegensatz um Sputnik nur 2 Minuten im Weltall sein. Sputnik brachte es mit seiner Flüssigrakete R7 auf 92 Tage im All, wobei der Sender 21 Tage aktiv war. Geblieben ist aber die Beziehung zu den Amateurfunkern.

Sputnik sendete auf 2 Frequenzen (20,005 MHz und 40,003 MHz) ein klar zu hörendes Signal und hatte sogar noch ein Thermometer an Bord welches die Intervalle des Piepstons veränderte. Rexus 21 sendet mit 21,1 MHz im Digitalmodus. Dieses ermöglicht es sogar Online-Nutzern dabei zu sein, weil naheliegende Amateurfunker diese Signale mit WebSDR-RX auch über das Internet allen zugänglich machen können. Dazu benötigt man dann kein Radioempfänger mehr, sondern ein Decoderprogramm namens MixW für den PC.

websdrDie Amaterfunker bildeten 1959 (Sputnik), 1961 (Gagarin) und auch heute das Rückgrat der unabhängigen Bestätigung. Die Amateurfunksignale hinterließen damals eine deutliche Visitenkarte "Wir sind hier". Keine Regierung konnte das verschweigen. Heute ist es mehr, bei Rexus 21 können sich die Studenten darauf verlassen, dass sie viele aus unterschiedlichen Entfernungen aufgezeichnete Daten in ihre späteren Berechnungen einfließen lassen können.

Amateurfunk bietet auch heute der ISS-Besatzung eine willkommene Abwechslung im monotonen Alltag. Oft gibt es in ihrer Freizeit Kontakte mit Fans auf der Erde, dieser dauert aber immer nur maximal 8 Minuten bis die ISS wieder hinter dem Horizont verschwindet. Weit zahlenreicher sind da bereits eigene Amateurfunk-Satelliten im Orbit, welche unterschiedliche Messaufgaben übernehmen und angefunkt werden können. Die Rexus 21 ist heute eine Abwechslung für Amateurfunker auf der Suche nach einem ultimativen und natürlich sehr seltenem Signal.

Rexus 21 - Rakete, Daten:
Payload /Nutzlast: 116kg
DIANE: 6,7kg (Dipol-antenna - Sendeanlage/transmitter )
mass total / Gesamtgewicht: 536kg

Mehr Informationen:
homepage: http://dianeproject.de/
Facebook: https://www.facebook.com/DIANE.Project/
Twitter: https://twitter.com/SSC_Rockets

Text: Ralf Heckel
Fotos: Nadin Rößler
Screenshots: Peter Scheuermann 

 
Пресс-Новости - News Presse Deutsch
There are no translations available.

Award Zeremonie 2016
Zündung der Solar-Blockheizkraftanlage
Einweihung des Audimax auf unserem Campus 

Mittwoch, 7.12.2016, 16-20 Uhr
Adresse: Jesco von Puttkamer Schule, Campus & Space Hotel
Wurzner Str. 4, 04315 Leipzig (Parkplatzschlüssel an der Rezeption)
Anmeldung: https://www.facebook.com/events/1700642433494051/

Nichtmitglieder zahlen eine Spende zwischen 20-50 Euro für eines der u.g. Nachwuchsprojekte und dessen Schüler. Schülerinnen und Schüler im Alter von 8-14 Jahren haben freien Eintritt.

Gastredner Sigmund Jähn

sigmundEs war unsere 10. Teilnahme an der NASA-Roverchallenge 2017 und zugleich die 10. Internationale Teilnahme überhaupt. Die 4 Teams bestanden aus 50 Reisenden und kamen aus 6 Ländern – wieder ein neuer Rekord. Seit 2007 ermöglichten wir so 21 Teams und 171 Lernenden dieses Abenteuer für ihre berufliche Zukunft. Technische und finanzielle Herausforderungen wie Räder ohne Luftbereifung, Sensor-Datenübertragung, CAD-gestütztes Entwerfen und Herstellen, das Sammeln von nötigen Budgets und das Respektieren verschiedener Mentalitäten im multinationalen Team sind die Hard-Skills.

Aber auch wir haben uns als Verein entwickelt. Wir sind Träger der „Jesco von Puttkamer Schule“ geworden, führen bis zu 1500 Interessenten aus 22 Ländern auf einem naturwissenschaftlichen Bildungsweg in die Zukunft und haben unseren Campus mit eigenen Mitteln in diesem Jahr ausbauen können. Es sind die Ideen, welche dies alles finanzieren – nicht die Fördermittel. So senkt die teils gespendete Solar-Blockheizkraftanlage die stets steigenden Energiekosten, zahlen bis zu 7000 Leipzig-Touristen jährlich unsere Bildungsarbeit und bis zu 100 beherzte Unternehmen liefern gern Material und kleine Dienstleistungen.

Unser Gründer gab „Grasroots“ vor und wir haben diesen Weg gründlich verfolgt. Sie alle haben sich damit ein fortwährendes Denkmal gesetzt. Man kann sich damit zeigen, gern auch an unserer neuen „Wall of Honor“, ab 2017.

superilluEs ist nun an der Zeit sich die Ergebnisse mal anzusehen. Wir möchten den Audimax unseres polytechnischen Zentrums einweihen, die Solar-Blockheizkraftanlage starten und sehen was aus den verschiedenen Schüler-Generationen der letzten knapp 12 Jahre seit unserer Gründung auf dem Hinterhof geworden ist. Sie werden erstaunt sein.

Programm am 7. Dezember 2016

16:00h Sektempfang, Gespräche, Bufett, Rundgang
17:00h Zündung der Solar-Blockheizkraftanlage
17:30h Einweihung des Audimax auf unserem Campus
mit Ausstellung von Schüler-Exponaten

Zukunft durch Engagement: Yvonne und Ralf Heckel, Gründer/Vorstand
von der Hinterhof-Garage zum Silicon Valley in Leipzig, Stand der Umbauarbeiten, die Jesco von Puttkamer Schule, das neue Polytechnische Zentrum, das Space Hotel, das hauseigenes Kraftwerk, Nutzungskonzept und Zahlen, (15-20 min)

LED-Weichnachtsbaum mit Steuerung: Tara Heckel (7)

Telemetrie Team: Cosma Heckel (9), Firine (12), Lucas Wittersheim (14), Videotelemetrie und Datenübertragung für ein Marsmobil (My Robot, Arduino) (5-10 min)

NASA Rover Team 2016: Nadin Rößler (23), Tobias Meier (20), mit 50 Teilnehmern aus 6 Ländern und 4 Teams zum Wettbewerb, Herausforderungen, Ergebnisse, Lehren, (15-20 min)

NASA Rover Team 2017: Johnas Stiemer (17), Elektromobilität mit den NASA-Rovern als Abitur-Prüfungsprojekt, (5-10 min)

Diane-Projekt: Dipl.-Ing. Evgeniy Zakutin (27), Nadin Rößler (23), aufblasbarer Dipol auf Raketenträger für künftige Satelliten (ESA-Projekt), (15-20 min)

19:00h Gastredner Sigmund Jähn
erster deutscher Raumfahrer, der Mensch im All, technische und zwischenmenschliche Herausforderungen, Tipps an die junge Generation

 
Events - Konferenzen
There are no translations available.

(Leipzig) Am Samstag dem 24.09.2016 wurde in Leipzig feierlich die Jesco von Puttkamer Schule eröffnet. Neben Gästen, Förderern und interessierten jungen Naturforschern trafen vor allem Grußnoten aus der ganzen Welt ein. Eines der wohl wichtigsten Schreiben war vom 2. Vorsitzenden des Vereins des Geschlechtes der Familie von Puttkamer. Darin schrieb Herr Hans-Joachim von Puttkamer (ein Großneffe von Prof. Dr. Jesco von Puttkamer): "

"Artificiosa non durant" übersetzt " Seid wahrhaftig - alles Gekünstelte ist nicht von Dauer !  ... Bei Befolgen dieser einfachen Regeln, Visionäre heranzubilden und dabei Wahrhaftig zu bleiben, steht der Jesco v.Puttkamer Schule und deren Schülern eine glänzende Zukunft ins Haus geschrieben. ... Eine wichtige Mission von Jesco war es immer, die Jugend zu fördern. Eine Professorin unserer Familie sagte mir, Jesco hätte Sie dazu gebracht  Ihre eigene Vision dahingehend zu definieren, dass es nun Ihre  Vision sei Visionäre heranzubilden.  Also eine Schule mit seinem Namen, sollte sich ebenfalls zum Ziel setzen Visionäre heranzubilden."

jvp-frontjvp-cosma

Emails trafen aus Washington DC, Huntsville und Moskau ein. So schrieb der 3-fache Space Shuttle Astronaut und Leiter der bemannten Raumfahrt der NASA bis 2006, heute Industrieberater,  William Readdy: "Best wishes as you celebrate JvP's legacy with the next generation of space explorers on his special day!"

Frau Dr. Alotta Taylor, NASA-Headquarter, Director of Strategic Integration and Management Division, Human Exploration and Operations Mission Directorate (HEOMD), schrieb: "Congratulations on this great accomplishment! Jesco is looking down and smiling."

Tom White, US-Space Camp in Huntsville, schrieb: "Congratulations to you and your team!" Aber auch Partner aus Leipzig zögerten nicht mit Geschenken, Blumensträußen und Grußnoten. So erschien Herr Ronny Hessel, Meister und Inhaber der CNC-Dreherei Günther Jakob mit Grußworten und einem Präsent. Die Tauchlehrer-Familie Florian schrieb: "Ihr seid eine tolle Familie und habt sehr viel erreicht. Herzlichen Glückwunsch!!!"

Alle 150 Schüler, die derzeit vom International Space Education Institute in 22 Ländern betreut werden, meldeten sich mit Likes und begeisterten Kommentaren auf den Facebook-Seiten.

eroeff

 Fotogallerie: https://www.flickr.com/photos/spaceeducation/albums/72157673165312022

Nach der Verlesung des Briefes und einigen Erklärungen zum Umbau mit einem Budget von 300.000 Euro und den neuen Aufgaben servierte der benachbarte Catering Service leckere Pilzpfanne und Mutzbraten mit Salaten. Es fanden viele Gespräche statt.

Folgende Schwepunkte wird es im ersten Jahr geben:
- Roboter AG: jeden Donnerstag von 15-17 Uhr
- NASA Rover AG: jeden Samstag von 14-18 Uhr
- 14-tägige Produktionspraktikas für Schüler
- BELL-Betreuung für Gymnasiasten
- Exkursionen nach Russland, USA und im Innland 

Grundsätzlich ist eine mindestens einjährige Mitgliedschaft im Förderverein erforderlich. Diese  kostet je nach Alter zwischen 40 und 80 Euro/ Monat.

ANTRAG auf Mitgliedschaft 

LVZ

cosmajvp-letter 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roboter AG

wird präsentiert von Sotiris Mitsopoulos (11), Cosma (9) und Tara Heckel (7), Lego-Level in 3 Stufen
Donnerstag 15-17 Uhr 

NASA-Rover AG
wird präsentiert von Tobias Meier (19), 4 NASA-Teilnahmen
Samstag  14-18 Uhr

Elektro-Rover als BeLL-Arbeit
präsentiert Jonas Stiemer (16)

Mitgliedschaften und Teilnahmen
erklärt Nadin Rößler (23), 4 NASA-Teilnahmen, Lehramtsstudentin Mathe/Physik
Antrag 

Berufsorientierung Ingenieur und CAD/CAM
erklären die Diplom Ingenieure
Evgeniy Zakutin und Kollege (6 NASA-Teilnahmen, ESA-Projekte)

 

Gastland 2016 in Leipzig: Indien
indiagarden 

 
Рейтинг пользователей: / 158
ХудшийЛучший 
Пресс-Новости - News Presse Deutsch

jvpОткрытие состоится 24 сентября в полдень на кампусе по удресу: Лейпциг, Вурцнер штрассе, 4.

Приглашаем всех учащихся с 4 до 10 классов, их родителей, бабушек и дедушки — всех, кто интересуется наукой, робототехникой, машиностроением и полетами в космос. В программе — презентации, экскурсии, встречи с пилотами НАСА-роверов, а также тест-драйв одного из роверов!

Те, кто ищет возможность принять участие в работе научной команды, те, кто заинтересован в получении помощи в выпускных экзаменах гимназии, а также те, кто хочет участвовать в программе обмена в Германии, могут подать заявку на грядущий учебный год.

Профессор доктор Йеско фон Путткамер  
всю свою жизнь оказывал поддержку Лейпцигским студентам, помогая им достичь их истинного потенциала в Международном институте космического образования. Это учебное заведение названо в честь него, дабы почтить его вклад в мир науки. Доктор Путткамер родился 22 августа 1933 года в Лейпциге. Технический университет Аахена в 1962 году, получив диплом инженера, и переехал в США, чтобы работать в НАСА. Он застал эпоху «Аполлон», участвуя во многих миссиях космических шаттлов и в конечном итоге был переведен в штаб-квартиру НАСА в Вашингтон, округ Колумбия в 1974 году. Он также известен как писатель и научный консультант фильмов Star Trek. В 90-х годах Путткамер сотрудничал с российской космической отраслью и оказывал помощь в строительстве МКС. Он возглавлял эту программу вплоть до самой смерти в 2012 году. 

jvp-awardjvp-hausС 2003 года Путткамер лично руководил работой основателей первой школы Йеско фон Путткамера. Международная командная премия его имени присуждается каждый год на NASA Rover Challenge (и была присуждена командам из Лейпцига 6 раз). Фон Путткамер полагал, что школа должна помогать студентам в их научных изысканиях. 

Ремонт
В летом 2016 года школа была отремонтирована, и жилое пространство — Space Hotel — было расширено за счет частных инвестиций в размере 300 000 евро. Учебные помещения обеспечиваются энергией от солнечных панелей. Школа не является государственным учреждением, а, напротив, дополняет обучение в обычных школах научным образованием. Руководство школой осуществляется Международным институтом космического образования. Компании со всего мира, а также частные лица, содействуют этой школе в рамках поддержки научного образования. За последние 10 лет эта система помогла многим студентам стать опытными инженерами и получить докторские степени.

Клубы 
robot-agnasa-agОрганизация клубов стала возможной благодаря щедрым материальные пожертвования от лейпцигских предприятий и стартапов, а также активному участию студентов и преподавателей и финансовым взносам участников. Эта плата похожа на ту, что взимают спортивные клубы и клубы верховой езды и оплачивается ежегодно.

В настоящее время предлагаемые курсы включают курс робототехники по четвергам, а также всемирно известный клуб NASA Rover Club по выходным и праздникам. Двери клубы открыты для международного сотрудничества и экскурсий: в числе участников команды из России, США и 22 других стран. 

Кампус
занимает территорию в 1500 квадратных метров и расположен в районе Ангер в конце Дрезднер-штрассе. Парковка возможна по адресу Брайте-штрассе, 5. Главный офис находится на Вурцнер-штрассе 4 и открыт с 4 до 7 вечера ежедневно. 

Главное здание
jvp-schuleимеет 5 этажей и было построено в 1893 году. Оно использовалось Bildungsverein — образовательным обществом — с 2005 до 2016 года, когда была проведена тщательная реконструкция. Была отремонтирована крыша, много улучшений было внесено в другие части здания. Солнечные батареи обеспечивают электричество и горячую воду. В здание в настоящее время есть вестибюль-приемная, конференц-зал, кухня, множество CAD-мастерских и офисов для школьных стартапов. Здесь будет работать клуб робототехники, и будет осуществляться вручение сертификатов студентам. 

stuckseminarroomsolar

Space-Hotel (Жилое пространство)
В распоряжении учащихся по обмену – 4 этажа жилых помещений и 29 современных 2- и 4-местных комнат, оборудованных всем необходимым: беспроводной интернет, НАСА-ТВ, ванные комнаты и туалеты. В каждой комнате есть раковина, кровати, стол и стулья, телевизор с плоским экраном и тумбочки. Преподавателям предоставляются комнаты с собственной ванной комнатой, а учащимся — с общей. 

В Space-Hotel, помимо проведения семинаров, оставливаются туристы, приезжающие в Лейпциг и на лейпцигскую ярмарку. За счет прибыли финансируется работа школы. Таким образом, Space Hotel совмещает в себе кампус и популярную лейпцигскую гостиницу эконом-класса. Также гостиница стала излюбленным местом встречи с международными гостями. Здесь также регулярно останавливаются значимые лица – представители промышленности, политики и науки. Среди них — НАСА-директор МКС, семья С. Королева — конструктора первого спутника, астронавты, космонавты и премьер-министр.

Мастерская 
workshopсоздана из перестроенного гаража. Здание было обновлено, получило изолированный потолок, стены и окна. В мастерской в наличии множество инструментов, предоставленных бесплатно, которыми могут пользоваться студенты со способностями к технике для сборки НАСА-роверов.

В наличии полный арсенал инструментов: аппарат для газовой сварки машина, сверлильный станок, шлифовальные машины, паяльники, столярная мастерская и мастерская для работ по металлу. Также скоро будут доступны станки с ЧПУ. 

«Ракетный сад»

rocketраскинулся вокруг мастерской. В саду расположились барбекю, бассейн, батут и лунный посадочный модуль. Студенты, преподаватели и родители считают сад идеальным местом для проведения времени после полудня. Ракета подарит детям настоящее приключение, а батут даст возможность выплеснуть накопившуюся энергию. Песочница, пруд рыбами и солнечный домик с LED подсветкой подарят еще больше возможностей для развлечения. Ракета была построена студентами в 2012 году. В настоящее время она освещается ночью за счет солнечной энергии. Лунный посадочный модуль модуль был элементом сценического реквизита, а теперь был используется как тренажер для подготовки к гонкам NASA Rover Race. 

Стоянка
Стоянка на 12 мест будет скоро обеспечена твердым покрытием. Две лужайки и цветами и скамейками дают возможность отдохнуть и хорошо провести время. Удлиненная крыша здания позволяет выйти на прогулку и не промокнуть даже в самую плохую погоду. В хорошую погоду завтрак подается на лужайке. 

Студенческая жилая зона
состоит из 21 номера в 6 апартаментах. Здесь аспиранты могут как отдыхать, так и работать над своими диссертационными проектами. 

Программы поддержки студентов школы Йеско фон Путткамера
rexusbexusthommynadinсозданы для оказания помощи студентам. Хорошие результаты и ежедневные отчеты щедро вознаграждаются. Это достигается через международную конкурентную сеть, где студенты могут практиковать свои навыки. Выдающиеся достижения вознаграждаются стажировками в других странах, программами обмена и языковыми курсами. Таким образом иностранные студенты могут получить приглашение в Лейпциг и посещать курсы немецкого языка занимаясь при этом дальнейшим развитием своих научных компетенций.  Немецкие же студенты могут ожидать точно такого же гостеприимства, с которым мы принимаем иностранных студентов, в школах в 22 странах мира. 


Проекты CAD-CAM на этот год
:
- электрические ворота для прохода на прилегающую территорию
- козырек для главного кампуса
- два ограждения из нержавеющей стали для лоджий
- светодиодное освещение стоянки
- реставрацией модели лунного посадочного модуля (переоборудование в ровер-симулятор)
- реконструкция сети солнечной системы школы

zinkroofloggialanplandersolar 

 



Текущие проекты для студентов и школьников:
Лейпциг: Сборка и программирование роботов (AG)
Лейпциг: Установка электрооборудования на НАСА-ровер
Лейпциг: Сборка тренировочных симуляторов НАСА-ровер
Москва: NASA Rover Team Russia под руководством Екатерины Трушевой (16)
Ла-Пас: NASA Rover Team Bolivia под руководством Алины С.С. Винокуровой (17)
Нью-Дели: NASA Rover Team India под руководством Tec Mantra Lab
Вашингтон, округ Колумбия: NASA Rover Team McKinley под руководством Кеннета Лесл
Хантсвилль, Алабама: поддержка перспективной карьеры в НАСА для 2 студентов

Благодарим следующие компании и мастеров в рамках их участие в реставрации кампуса — 2016:

Sparkasse Лейпциг
Doerffer Sandstrahltechnik GmbH, Лейпциг
Dr. Sol Solarsysteme GmbH, Лейпциг
Dachdeckermeister Lars Etzrodt, Нордхаузен
Jens Barthelmes Stuckateurmeister, Лейпциг
Christian Rupprecht Tischlerei & Glaserei, Штолльберг/Эрцгебирге
Frank Rudolph Malermeister, Лейпциг
Klaus Hoffmann Klempnermeister, Баальдорф
DNC-Dreherei Günter Jakob GmbH & Co. KG, Хольцхаузен
HOLL GmbH, Маркклеберг
Althaus Galvanik- und Pulverbeschichtungs GmbH
ELG-Bau Leipzig e.G.
Parentin GmbH
HKL, Лейпциг

Строительный проект:
http://www.spaceeducation.de/de/presse/presse-news/73-news-presse-deutsch/441-jvp-school.html

Солнечная установка:
http://www.spaceeducation.de/de/praktikum/444-leben-iss.html

Соревнования:
http://www.spaceeducation.de/de/presse/presse-news/73-news-presse-deutsch/440-jvp-donation.html

История:
http://www.spaceeducation.de/de/presse/presse-news/73-news-presse-deutsch/437-10years-thanks.html

 
Google-Trans
Ссылки
TV
TV
radio
hostel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb