Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Veranstaltungen
<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
externe News
Benutzerbewertung: / 83
SchwachPerfekt 
Schülerberichte - 2013

[Sofort-Reporte auf Facebook] [Sofort-Fotogalerien] [Schüler-Reporte] [Vorstands-Reporte] [Videos] [live-TV] [Programm]

angekommenTobias Volte: Unsere Tour in die USA begann schon am Freitag Abend. Der Telemetriekoffer musste noch gepackt werden. Andreas, Evgenij, Nadin und Tobias haben den Koffer gepackt und die letzten Vorbereitungen für die Reise in die USA getroffen. Z.B. haben wir schon online eingecheckt. Dabei ist aufgefallen, dass Araceli`s ESTA nicht funktioniert. Wir haben sie dann einfach nochmal neu angemeldet. Gegen halb 3 Uhr morgens ging es dann los nach Frankfurt. Andreas und Nadin haben sich mit fahren abgewechselt, aber den größten Teil der Strecke saß Andreas hinterm Steuer. Um 5 Uhr haben wir noch Sang-Jin abgeholt. Die restlichen 2 Stunden bis nach Frankfurt verliefen unspektakulär. In Frankfurt sind wir zuerst zum Parkhaus gefahren. Dort hat Andreas seinen Wagen abgestellt und wir sind dann mitsamt allen Koffern im Shuttlebus zum Flughafen gefahren. Im Frankfurter Flughafen haben wir dann noch unsere letzte Mitreisende, Araceli, getroffen. Wie bereits erwähnt haben wir schon online eingecheckt, was uns ein wenig Arbeit abgenommen hat.

Schließlich haben wir die großen Koffer abgegeben, nachdem wir noch ein wenig hin und her gepackt haben, damit das Gewichtslimit auch überall eingehalten ist. Mit erfolgreichem Abschluss der Sicherheitskontrolle konnte unser Abenteuer in die USA endlich so richtig anfangen.

Nadin Rößler: Unser Flug nach Huntsville war ziemlich lang, aber es ging alles gut von statten. Samstagvormittag sind wir aus Frankfurt Richtung Atlanta losgeflogen. Der Flug dauerte ca. 10 Stunden. Da viele von uns die Nacht vorher nicht geschlafen hatten, haben wir das größtenteils im Flugzeug versucht, was natürlich schwierig bis unmöglich war. Aber es gab ja noch Filme zum Anschauen, Musik zum Hören oder Spiele zum Spielen. Wir hatten also alles. 

einladenIn Atlanta mussten wir 5 Stunden auf unseren Anschlussflug warten. Viel konnte man nicht mehr mit uns anfangen. Wir setzten uns einfach in irgendein Café und verbrachten dort so ziemlich die ganze Zeit, aßen Fast-Food und tranken Kakao. Mitten beim Kaffee schlürfen fiel Evgeniy auf, dass sein Handkoffer gar nicht mehr bei uns war. Irgendwo hatten wir ihn stehen lassen. Logischerweise fingen wir an, das Ding zu suchen. Evgeniy, Nadin und San-Jing fanden heraus, dass gefundene Gepäckstücke beim Baggage-Service zu finden waren. Wir rannten also durch den gesamten Flughafen, um den Service zu finden, merkten nach einer viertel Stunde, dass wir in die falsche Richtung gerannt waren und liefen dann wieder zurück ans andere Ende. Dass Nadin und Evgeniy beim Erreichen des Services den Sicherheits-Bereich verließen, merkte natürlich keiner. Erst als die Service-Tante sie über den weiteren Verlauf informiert hatte und sie bat wieder einzuchecken gab es ein Problem. Nadins Pass war natürlich noch im Café. Die Zeit wurde langsam knapp und auf einmal waren wir ziemlich gestresst. Jetzt musste Evgeniy einchecken, hochrennen, Nadins Pass holen und wieder zurückrennen. Am Ende haben wir alles gut geschafft, aber trotzdem ist unser Adrenalin-Spiegel erst mal drastisch gestiegen. Der Koffer wurde auch gefunden und sollte dann nach Huntsville geschickt werden. Unser Flug nach Huntsville war dann im Endeffekt nur noch eine verschlafene Reise, nach welcher wir alle ziemlich kaputt ins Bett fielen.

[Sofort-Reporte auf Facebook] [Sofort-Fotogalerien] [Schüler-Reporte] [Vorstands-Reporte] [Videos] [live-TV] [Programm]

 
Google-Trans
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb