Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Veranstaltungen
<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
externe News
Benutzerbewertung: / 78
SchwachPerfekt 
Schülerberichte - 2012

Tobias Meier
Summerworkshop 2012
www.spaceeducation.de

In dieser Woche besuchen wir alle Sponsoren in Leipzig. Wir möchten uns damit bei den Sponsoren für die tolle Unterstützung bedanken. Die erste Firma ist Althaus- Galvanik. Dort wird uns gesagt dass der Chef diese Woche im Urlaub sei. Na gut, das war kein Problem, denn seine Sekretärin war ja da. Aber es gab noch jemanden dem wir in dieser Firma Danke sagen konnten. Das ist David. Er bringt Farbe ins Spiel. Er ist derjenige der die Teile entweder verchromt oder färbt.

alt

alt

Daraufhin haben wir uns auf den Weg zu der Firma Holl gemacht. Die Firma macht die ganzen Laserteile für unser Moonbuggy, wie z.B. die Schutzbleche oder die Rahmenteile. Dort sagte man uns leider auch, dass Frau Rathmann (Geschäftsführerin) im Urlaub sei. Der Chefdesigner und seine Mitarbeiter aber waren da und zeigte Interesse. Sie befanden das Moonbuggy für sehr anspruchsvoll. Nachdem wir ihnen einiges erklärt hatten und unsere Präsente übergeben hatten, machten wir noch ein repräsentatives Foto.

altAls nächstes sind wir zum Radhaus gefahren. Nachdem wir dort freundlich begrüßt wurden, haben wir die kleinen Geschenke übergeben und haben unser Moonbuggy inklusive Probefahrt zur Schau gestellt. Das Radhaus liefert seit einiger Zeit zuverlässig unsere Felgen, Reifen und jegliche Sachen die von einem Fahrrad stammen.

Nach diesem schönen Besuch, sind wir weiter zu Doerffer Sandstrahlen gefahren. Bevor wir unser Moonbuggy präsentieren durften , wurde uns erstmal die Firma gezeigt und Tobias durfte auch einmal das Sandstrahlen ausprobieren.

Daraufhin haben wir unsere Mitbringsel abgegeben und noch ein schönes Abschlussfoto gemacht.

altalt

Nachdem wir diesen Besuch abgeschlossen hatten, haben wir uns auf den Weg zu der Firma Frank Fahrzeugbau gemacht. Freundlich wurden wir vom Geschäftsführer Andreas Frank mit Getränken empfangen und konnten ihm in Ruhe unsere Geschenke überbringen. Wir machten dann einen Rundgang durch die Firma. Besonders hat mir der moderne Seminarraum gefallen. Später hat er sogar ein paar Runden auf dem Moonbuggy gedreht.

alt

altLRP war unser nächstes Ziel. Dort haben wir Herrn Meinel ein Minibuggy übergeben und haben noch ein bisschen über die Zusatztanks von dem Phantom Kampfjets geredet. Ralf fragte ihn ob wir nicht so einen Tank als Rakete umbauen können. Herr Meinel fand dies als eine tolle Idee.

Bei der Dreherei Wittenbecher freute man sich uns zu sehn. Trotz dass wenig Zeit war, nahmeder Meister sich relativ viel Zeit für uns. Wir hatten ihm ein USB-Stick mitgebracht wo das Moonbuggy in einer CAD Version dargestellt ist. Er ist begeistert. Er bekam noch ein paar Poster. Zum Schluss machten wir noch ein paar Bilder.

altaltBei der Dreherei Jakob wurden wir vom gesamten Unternehmen empfangen. Der Meister Ronny Hessel hatte an diesem Tag Geburtstag. Alle freuten sich auch uns zu sehen. Endlich konnten sie mal ihre gebauten Teile sehen. Allerdings wollten sie nicht selber fahren. Ronny Hessel ist nun auch in Besitz eines eigenen kleinen Buggy. Wir machten alle noch ein paar Fotos zusammen.

Leider war bei Radsport Grunert niemand anwesend, aufgrund einer OP. Trotzdem Machten wir ein paar tolle Fotos.

altUnsere Werbefirma besuchten wir auch. Sie waren überrascht als sie das Moonbuggy gesehen haben. Bis dahin haben sie es nur auf Bildern gesehen. Jetzt kennen sie nicht nur das echte Moonbuggy, sondern können auch mit dem Minibuggy über den Schreibtisch fahren.

 
Google-Trans
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb