Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Veranstaltungen
<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
externe News
Benutzerbewertung: / 89
SchwachPerfekt 
Schülerberichte - 2013

Heute war der letzte Tag unseres USA-Aufenthaltes. Gegen 13:30 Uhr ging der Flieger von Huntsville über Atlanta nach Frankfurt. Vorher waren wir noch in einem Walmart um Souvenirs zu kaufen. Am Flughafen in Huntsville hieß es dann Abschied nehmen. Araceli, Sang-Jin und ich flogen alleine nach Deutschland, während die Anderen noch länger in den USA blieben. Jeder bekam ein T-Shirt und eine Urkunde. Nach dem die letzten Fotos geschossen wurden, ging es durch die Sicherheitskontrolle und weiter ins Flugzeug. 2 Stunden später waren wir schon in Atlanta und hatten einen einstündigen Aufenthalt. Unser großes Gepäck wurde komplett durchgecheckt. Wir sind also mit unseren Handgepäckstücken durch die Passkontrolle und direkt zum Gate gegangen. Alles verlief reibungslos.
Anders als auf dem Hinflug saßen wir diesmal alle zusammen. Während des Fluges habe ich mir die Zeit mit Film schauen, Musik hören und schlafen vertrieben. Durch die Zeitverschiebung kamen wir erst am Dienstag um 7:30 Uhr in Frankfurt an. Durch günstige Windverhältnisse waren wir ca. 30 Minuten früher da. Unsere Koffer haben wir schnell bekommen. Andreas hatte mir vorher erklärt wo wir den Shuttlebus zum Parkhaus finden. Wir haben den Ausgang schnell gefunden und es lief auch alles glatt. Zuerst wollte uns der Fahrer des Shuttleservice zwar nicht glauben, dass wir bereits für eine Rückfahrt zum Flughafen bezahlt hatten, aber nach einem kurzen Gespräch mit seinem Chef war dieses Problem vom Tisch. Wir haben die Koffer im Auto abgestellt und sind wieder zum Flughafen gefahren. Araceli wurde von ihren Eltern abgeholt, während Sang-Jin und ich mit dem Zug fuhren.


Gegen 14:30 Uhr bin ich dann in Leipzig angekommen. Glücklicherweise war der nächste Tag frei und ich musste nicht in die Schule. Nachdem ich mich ein wenig ausgeruht hatte, habe ich zu Hause von meinem Aufenthalt erzählt. Über meine Berichte und Mails waren sie aber schon ganz gut informiert.
Viel Zeit zum Ruhen hatte ich aber nicht, denn am Donnerstag stand gleich wieder eine Klausur an, für die ich lernen musste. Am ersten Tag in der Schule sollte ich in meinem Tutorium meine BeLL und die USA-Reise kurz vorstellen und auch gleich einen Bericht für die Schulhomepage verfassen.


Wie erwartet habe ich sehr viel nachzuholen. Neben dem Unterrichtsstoff von 7 Schultagen muss ich auch noch 2 Klausuren nachschreiben. Außerdem rückt der Termin für Fertigstellung meiner BeLL immer näher. Zum zusätzlichen Schulalltagstress kommt also noch so Einiges dazu.

 
Google-Trans
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb