Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Veranstaltungen
<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
externe News
Benutzerbewertung: / 150
SchwachPerfekt 
News-Presse - News Presse Deutsch

Huntsville/Alabama, 12.04.2014

russiagermanyDas war ein Wettbewerb wie es ihn noch nie gab. Die NASA Rover Challenge ist nicht nur das ehemalige Moonbuggy-Race, sondern auch “DER” US-Schüler-Wettbewerb für künftige extra-terrestische Vehikel im Sonnensystem. Die Regeln wurden strenger und die Anforderungen höher. Viele der registrierten Teams schafften die Teilnahme nicht. Auch 2 Teams aus Europa mussten zu Hause bleiben. Die Besten traten in den vergangenen 2 Tagen gegeneinander an. Nur wenige Fahrzeuge erreichten selbst fahrend das Ziel. Dem Enthusiasmus und der Begeisterung der etwa 80 teilnehmenden Teams tat das keinen Schaden. Das Wetter bestand aus prallem Sonnenschein. Es gab abgebrochene Räder, zerlegte Reifen, verbogene Rahmen, fliegende Ketten und jede Menge Sonnenbrand. Nun wissen alle wo man was verbessern kann.

crater1sandDie ISEI-Teams aus Leipzig schlugen sich prächtig. Im ersten Durchgang verloren beide Teams eines der neuen faltbaren Schutzbleche. Das aus Leipzig geförderte Team Russland (Katja Trusheva 13, Vadim Korsunov 18; angeleitet durch den in Leipzig wohnenden Dipl. Ing. Evgeniy Zakutin 26), fuhr vorsichtig durch den Kurs und lernte diesen kennen. Das Team Germany trat zum ersten Mal als College Team auf. Fahrer Tobias Meier nimmt bereits zum 3. Mal teil und ist ein alter Hase unter den Teilnehmern. Er fuhr den Rover zusammen mit Mathilda Drews (International School Leipzig) souverän mit hoher Geschwindigkeit und ohne Fahrfehler durch den Kurs.

Dim lights Der Kurs besteht inzwischen aus kopfgroßen Kalksteinbrocken, feinem rollenden Kiesel, tiefen Sandbetten und mehreren Tonnen unverdichtetem Schotter. Alle Hindernisse die sich darauf befinden sind geeignet die Fahrt der Rover zu beenden. Für viele Teilnehmer war das auch so. Nur die Mutigsten konnten ihr Fahrzeug noch beherrschen.

vadimcatiAm heutigen 2. Renntag gaben alle noch teilnehmenden Teams alles. Es gibt eine prächtige mobile Werkstatt in der Boxengasse. Da konnten alle Teams die Schäden an ihren Fahrzeugen nach Können beheben. Hier ist vor allem Improvisationsvermögen gefragt. Auch die beiden ISEI-Teams improvisierten bereits seit Wochenbeginn, weil Teile in Leipzig vergessen wurden. Sie mussten sich mühsam neue Teile an der Drehbank selbst herstellen. Auch ein anderes Schutzblech musste wieder her mit einer Größe von 120 Quadratzoll.

Team Russland verbesserte seine Rennzeit signifikant ohne eine Strafe zu kassieren. Bei Team Deutschland war bereits schon etwas “Luft” raus. Die nonpneumatischen Räder hatten sich unter der Tageshitze und den Fahrbelastungen leicht verformt. Das machte das Treten schwerer. Dafür übertrug der deutsche Rover einen Videolive-Stream von der Bordkamera. Das Audiosignal wurde bereits prima übertragen. An der Videoqualität muss noch gearbeitet werden: http://new.livestream.com/accounts/7874070. Beide Teams erreichten in der Inspektion eine Assembly Time von 7 Sekunden.

3platzjvprussiaTeam Germany mit Jesco von Puttkamer Internationl Team AwardrussiaDie Überraschung kam zur Award Zeremonie. Frau Dr. Alotta Taylor aus dem NASA Headquarters übergab die zahlreichen Awards. Beide ISEI-Teams konnten als schnellste internationale Teams errechnet werden und wurden mit dem “Jesco von Puttkamer International Team Award” und je 500$ ausgezeichnet.

Das Team Russland erreichte in der harten Highschool-Klasse den 3. Platz und erhielt vom Direktor des Marshall Spaceflight Centers, Herrn Patrick Scheuermann, zusätzlich einen Award. Beide Teams wurden zu den Medienlieblingen in Huntsville: http://blog.al.com/breaking/2014/04/students_from_russia_germany_v.html

minibuggyheckelDas NASA-Headquarters bestätigte eine Einladung dieser Teammitglieder nach Washington DC für die kommende Woche. Nun sind alle glücklich.

Best Of-Fotos: https://www.flickr.com/photos/spaceeducation/sets/72157643903185503/
Schülerberichte: http://www.spaceeducation.de/de/schuelerberichte.html
Fotos vom Gesamtgeschehen: https://www.flickr.com/photos/spaceeducation/collections/72157643356259455/

 
Google-Trans
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb