Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Events
<<  November 2017  >>
 Mo  Tu  We  Th  Fr  Sa  Su 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
External news
User Rating: / 154
PoorBest 
NASA Moonbuggy Race - NASA Moonbuggy Race 2010
Leipzig, April 28th, 2010

volcano

The award ceremony for the winners of this year's NASA Moonbuggy Race will take place on May 8th and welcome participants, partners and associates.

The itinerary on the day includes events of the professional and undergraduate orientation days with over 150 enterprises, a presentation at Radio Energy Saxonia and ends with an award ceremony with buffet dinner, speeches, a screening of the IMAX movie "Walking on the Moon" and music for invited guests. A VIP tour will introduce the historical roots of spaceflight by the former MSFC-Director Eberhard Rees, aviation and seafaring visionaries in Leipzig the following day. Employees of the german space agency want to take part in this event.

Each invited guest, company or association as supporter for the Moonbuggy Project will receive a personal award of the Winning Team 2010, made by the center for technology and handicraft of the chamber for trade in Leipzig, designed by the students of the International  Space Education Institute Leipzig.

Main and GOLD sponsors will receive an invitation for the Space Shuttle launch at Cape Canaveral.


Information:

The up-and-coming construction team of the International Space Education Institute of Leipzig was the first international team to participate in the NASA competition in 2007 and promptly won the Rookie-Award. Since then, 10 international awards have followed. In the mean time, 52 additional international teams have joined the German students in the rocket city of Huntsville, Alabama. They let a cumulative budget of EUR 250.000 in the rocket city USA.

On April 10th, the now multinational team of Leipzig (Germany, Russia, USA) came first in an overall group of more than 100 registered teams. For the first time the title of world champion was presented to a team outside the US.

The vehicle, built by saxonian and bavarian grammar school students, and optimized by students of the Moscow Aviation Institute (MAI) and Leipzig-based apprentices at the Vocational Technology Centre (BTZ) of the Chamber of Trade, is powered entirely through muscle. Chief designer Thommy Knabe (19) completed it for sciencepropaedeutic papers of his school leaving exams. The team was trained by the sport school student and professional cyclist Max Frank (17).

Both, Moonbuggy and team, impressed us as an integrated unit with the following data with regards to construction, craft and athletic achievement:

  • speed during a test run: 80 km/h (50 MPH)
    maximum acceleration on the course: 1.1 G
    maximum load on pitched plane: 3 tonnes
    time (final score 1,200 m course, 17 obstacles): 3:31
    race readiness from folded vehicle: 6 seconds
    maximum torque on the front axle on the course: 255 lbf-ft
    solar-powered real time telemetry analysed with software of own design

In addition to this, the dismantled vehicle had to withstand the complicated logistics of trans-Atlantic flight, which this year was affected by the flight ban following the volcanic ash cloud. At one point in time, the 400 constituent components were located in five different places on the globe. Today (April 28th) the last case arrived at Leipzig. Finally, all pieces are at home now.


Schedule:

http://www.spaceeducation.de/de/veranstaltungen/details/8-Award.html

9am -1pm:
Open Day: Apprenticeships with
150 middle business companies, live local radio stage, press, Moonbuggy team as champion
Partners: chamber of commerce, camber of handicraft, Leipzig mayor’s office
http://www.leipzig.ihk.de/de/desktopdefault.aspx/tabid-248/14_read-2522//date-16359/

from 2pm:
Check In, Space Hostel Leipzig
http://www.sei-hostel.de

Coffee and tour around the recently acquired school premises of SEI

from 6pm:
Award Ceremony: NASA Moonbuggy Race Winners

  • Introduction by a VIP of the german space agency and the Chamber of handicraft, Leipzig
  • Presentation of the NASA participants from Huntsville
  • Buffet dinner (made by students for catering)
  • Screening of the most impressive pieces of racing footage from Huntsville
  • Presentation of the awards to stakeholding enterprises and individuals
  • Panel, bar, open air bar, Moonbuggy night drives
  • Screening of the IMAX movie "Walking on the Moon" with Tom Hanks

next morning:

  • breakfast/ brunch
    VIP tour through Leipzig
    visit to sights of the 200 year history of aviation and astronautics in Leipzig
    tours through SEI premises, their observatory, their partners at companies and associations

Invited guests:

  • members, students and councelors of the International Space Education Institute (registered association)
    Bruno Banani (Chemnitz | Sachsen)
    Rohloff AG (Fuldatal | Hessen)
    Mädler GmbH (Stuttgart | Baden-Württemberg)
    Dreherei Guenter Jakob GmbH & Co. KG (Leipzig | Sachsen)
    DEKRA Automobil GmbH, Niederlassung Leipzig (Leipzig | Sachsen)
    Hase Spezialräder (Waltrop | Nordrhein-Westfalen)
    "Magura" GUSTAV MAGENWIRTH GmbH & Co. KG (Bad Urach | Baden-Württemberg)
    Schwalbe - Ralf Bohle GmbH (Reichshof | Nordrhein-Westfalen)
    Heiterblick / LEOLINER Fahrzeugbau GmbH (Leipzig | Sachsen)
    Alan Electronics GmbH (Lütjensee | Schleswig-Holstein)
    HinzTec (Hennigsdorf | Brandenburg)
    IGUS GmbH (Köln | Nordrhein-Westfalen)
    Althaus Galvanik- und Pulverbeschichtungs GmbH (Leipzig | Sachsen)
    Hexion Specialty Chemicals GmbH (Iserlohn | Nordrhein-Westfalen)
    W&S Metallbau (Reichenbach | Sachsen)
    Metallbearbeitung Aischmann (Leipzig | Sachsen)
    P.J. Prause Durotec GmbH (Arnsberg | Nordrhein-Westfalen)
    P-D INTERGLAS TECHNOLOGIES AG (Erbach | Hessen)
    R&G Faserverbundwerkstoffe GmbH (Waldenbuch | Baden-Württemberg)
    Singlespeedshop (Hannover | Niedersachsen)
    Vogelsang Edelstähle (Hagen | Nordrhein-Westfalen)
    Schlumpf Innovations GmbH (Vilters | Schweiz)
    Wittenbecher Maschinenbau GmbH (Leipzig | Sachsen)
    DEKRA Automobil GmbH (Leipzig | Sachsen)
    Martini-Service (München | Bayern)
    Board of the Chamber for handicraft (Leipzig | Sachsen)
    Board of the Center for Technology (Borsdorf | Sachsen)
    Professors of the Moscow Aviation Institute (Moskau | Russland)
    Councelors of the bord of the German Space Agency

Thanks to:

  • Yvonne Heckel, international ambassador for space education (Leipzig | Germany)
    Prof. Dr. Jesco von Puttkamer NASA-HQ (Washington | USA)
    Prof. Dr. Harry O. Ruppe (professor of space systems, TU-München (Munich | Bavaria)
    Prof. Dr. Natalia Korolev (daughter of Sputnik designer Sergei Korolev) (Moscow, Russia)
    Eng. Terry Wall (Marshall Space Flight Center) (Huntsville | USA)
    Vernon and Kay Headrick (Huntsville | USA)
    Prof. Dr. Eng. Evgeniy Demin (Mars 500, IMBP) (Moscow, Russia)
    Prof. Dr. Eng. Anatoly Zotov (cosmic apparates) (Moscow, Russia)
    Prof. Dr. Vladimir Malozemov (life support systems) (Moscow, Russia)
    and many more private supporters

Read more...

 
User Rating: / 155
PoorBest 
NASA Moonbuggy Race - NASA Moonbuggy Race 2010
There are no translations available.


Die Bestzeit des gesamten NASA Moonbuggy Rennens 2010 fuhr das Team des International Space Eduction Institutes aus Leipzig (3:37). Das in der Raketenstadt Huntsville seit 4 Jahren als "Team Germany" bekannte Konstrukteursteam überrachte nicht nur mit zahlrechen technischen Innovtionen, sondern auch mit internationalen Teilnehmern. So gehörten erstmals ein russischer Student und eine US-Schülerin zu dem nun multinationlen Team. Die ersten 4 Plätze liegen nur 4 Sekunden auseinander. Die Award Zeremonie fand am Samstag Abend vor über 1000 Zuschauern statt. Es gab ein Preis im Wert von 5.700 Dollar, den das International Space Education Institut nur zur weiteren Gewinnung und Förderung junger Menschen für das Ingenieurwesen und Handwerk verwendet.

Team

mehr Fotos vom Renntag: hier klicken
Videos: hier klicken
offizielle NASA-Meldung: hier klicken

Technische Daten vom Rennen:

- Bestgesamtzeit unter allen Teams des Jahres (auch Collage): 3:37 min
- gefahrene Zeit: 3:31 min
- Fahrbereitschaft aus dem Würfel in 6 sek
- gefahrene Maximalgeschwindigkeit im Kurs: 24 km/h
- Durchschnittsgeschwindigkeit: 12,45 km/h
- maximale Beschleunigung: 11,11 m/s²
- maximales Drehmoment auf der Vorderachse: 254 Nm

Während einer Trainingsfahrt erreichte der Moonbuggy bergab eine noch nie erreichte Geschwindigkeit von 80 km/h. In diesem Gefährt steckt mehr Raumfahrt als in jedem anderen Automobil. Es ist das einzige seiner Art und hat in Leipzig sein Zuhause. Die Handwerkskammern und das Ingenieurwesen haben das wirtschaftliche Potential dieses Projektes für Deutschland ansatzweise erkannt und wollen es nun verstärkt unterstützen.

Videoauszug: hier klicken
Mehr: hier klicken

Das Team (Stefan Martini, Stephanie Fleischer, Max Frank, Ivan Terekov, Lauren Headrick, Thommy Knabe sowie die Organisatoren Yvonne und Ralf Heckel) danken allen Mitgliedern, Sponsoren und privaten Förderern für deren Einsatz und den festen Glauben an das "scheinbar Unerreichbare".

Bruno Banani Chemnitz Sachsen
Rohloff AG Fuldatal Hessen
Mädler GmbH Stuttgart B.-Württbg
Dreherei Guenter Jakob GmbH & Co. KG Leipzig Sachsen
DEKRA Automobil GmbH, NL Leipzig Leipzig Sachsen
Hase Spezialräder – Dipl.-Ing. Marec Hase Waltrop N.-Westph
"Magura" GUSTAV MAGENWIRTH GmbH & Co. KG Bad Urach B.-Württbg
Schwalbe - Ralf Bohle GmbH Reichshof N.-Westph
Heiterblick/ LEOLINER Fahrzeugbau GmbH Leipzig Sachsen
Alan Electronics GmbH Lütjensee S.-Holstein
HinzTec Hennigsdorf Brandenburg
IGUS GmbH Köln N.-Westph
Althaus Galvanik- und Pulverbeschichtungs GmbH Leipzig Sachsen
Hexion Specialty Chemicals GmbH Iserlohn N.-Westph
W&S Metallbau Reichenbach Sachsen
Metallbearbeitung Aischmann Leipzig Sachsen
P.J. Prause Durotec GmbH Arnsberg N.-Westph
P-D INTERGLAS TECHNOLOGIES AG Erbach Hessen
Singlespeedshop Hannover N.-Sachsen
Vogelsang Edelstähle Hagen N.-Westph
Schlumpf Innovations GmbH Vilters Schweiz
Wittenbecher Maschinenbau GmbH Leipzig Sachsen
Martini-Service München Bayern
Partner:
Handwerkskammer zu Leipzig Leipzig Sachsen
Berufs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Borsdorf Sachsen
Moskauer Luft- und Raumfahrtinstitut Moskau Russland
Space Camp® Huntsville/Ala USA
und weitere ca. 40 internationale Lehrer, Wissenschaftler, Ingenieure und Handwerker.

 
User Rating: / 148
PoorBest 
NASA Moonbuggy Race - NASA Moonbuggy Race 2010
There are no translations available.

Kurzmeldungen:

German Moobuggy Team ist erfolgreich registriert und hat die Startnummer 7.
Siehe http://spaceeducation-de.blogspot.com/Bild1

NASA-TV überträgt live ab 14 Uhr MESZ auf:
http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html (Education Channel)

und auf US-Stream:
http://www.ustream.tv/channel/the-great-moonbuggy-race-2010

Deutsches Team fährt in der Zeit zwischen 14:50 und 15:30 MESZ
und ist der Medienliebling von NASA:
http://blogs.nasa.gov/cm/blog/moonbuggy

LVZ-online schrieb auch:
http://nachrichten.lvz-online.de/leipzig/citynews/leipziger-team-startet-bei-moonbuggy-rennen-in-den-usa-nasa-tv-uebertraegt-live/r-citynews-a-25163.html

Info für Pressevertreter:
Sie erreichen mich über die deutsche Büronummer auf dem US-Handy. Bitte 7 Stunden Zeitverschiebung beachten. Wir sind ab 13 Uhr MESZ erreichbar, bitte aber um keine Telefonate vor 15:45 Uhr.


Gruß, Ralf Heckel,
principal

 
User Rating: / 146
PoorBest 
NASA Moonbuggy Race - NASA Moonbuggy Race 2010
There are no translations available.

Zurück aus der Zukunft - Moonbuggy Race 2010


Bild1Es sieht aus, als kommt es gerade aus der Zukunft: Das NASA-Moonbuggy des German Teams 2010. Leipziger Nachtschwärmer staunten nicht schlecht, als sich gegen Mitternacht plötzlich mit grellem Licht ein tiefliegendes schnelles Fahrzeug vor dem Dunkel der Nacht abzeichnete und weiße Blendspuren hinterließ. Einer der Passanten sagte laut: „Hast Du das gesehen? Die sind bestimmt gerade aus dem Film `Zurück in die Zukunft` gekommen!".

Bild2Aus der Zukunft kommen die künftigen Ingenieure tatsächlich. Stefan Martini (19, München), Stephanie Fleischer (19, Unterschleißheim), Max Frank (17, Leipzig) und ihr russischer Teamkollege Ivan Therekov sowie das Mechanikerteam Robert Hempel und Daniel Müller vom Berufs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer treten nicht nur beim NASA Moonbuggy Race am 8.-10. April 2010 in Huntsville/Alabama an. Sie gehören auch zum ersten offiziellen Konstruktionsteam für den Mars 500 Rover, ein Projekt welches noch weit in die Zukunft reichen wird.

Bild3Das International Space Education Institute vermittelte in den zurückliegenden 11 Monaten in 132 Workshops viel Wissen und Praxis aus der Entwicklung des Ingenieurwesens und Handwerks.

Die am 30. März 2010 in Leipzig durchgeführte Pressekonferenz erhielt ein weltweites Echo.

Bild4Das Team freut sich auf jeden mutmachenden Kommentar sowie die Besuche bei den über 50 bundesweiten Sponsoren nach dem Rennen, die ILA und die eng terminierte Sommerschule mit EU-Rundfahrt.

Dank an die DEKRA Automobil GmbH, welche durch das Engagement des Leipziger Niederlassungsleiter Maerten Borvitz als Zertifizierer von Flugzeugteilen in der USA dem Projekt gestern als Silber-Sponsor beitrat.

Bild5Begleiten Sie dieses einzige Team aus der EU nun in den USA im NASA Konstruktions-Wettkampf künftiger Ingenieure gegen 1088 Schüler und Studenten.

Deutsches Tagebuch
NASA-Tagebuch

Twitter
Fotogalerien
Videos
 
Advertisement - For students
There are no translations available.

 

YvonneDownload als PDF

Gesucht wird eine Radsportlerin aus dem Off-Road-Bereich, welche für die Anforderungen des Wettkampfes zum NASA Moonbuggy Race als Pilotin geeignet ist. Ein Moonbuggy ist ein 4-rädriges Liegefahrrad-Tandem mit speziellen Konstruktionsmerkmalen für bemannte Fahrzeuge auf anderen Himmelskörpern. Der niederenergetische Antrieb ist hier zunächst aus rechtlichen Gründen ein reiner Muskelantrieb. Der Wettkampf wird seit 18 Jahren von der NASA in Huntsville/Alabama am zweiten Aprilwochenende veranstaltet. Es nehmen ca. 100 internationale Teams mit bis zu 150 Fahrzeugen teil.

Die Anforderungen:
Das Fahrzeug muss auf einem hochgradigen Off-Road-Gelände ähnlich einer Mondoberfläche sicher bewegt werden können. Der Kurs ist 1200 Meter lang und besteht aus 20 zum Teil schweren Hindernissen aus Schotter, Beton, Wasser und Sand. Der Weltrekord liegt bei 3:15 min. Neben einer Zeitwertung fließen auch Strafzeiten, eine Konstruktionswertung und der Teamgeist mit in das Endergebnis ein. Das Fahrzeug muss von einem Jungen und einem Mädchen geführt werden, welche bei der Konstruktion mitgewirkt haben. Die Workshops für das deutsche Team finden in den Winterferien und an den Wochenenden in Leipzig statt. Für die Reise zum Wettbewerb vom 2.-12. April 2010 muss ein Reisepass vorhanden sein.

Moonbuggy transparent

Was wird geboten?
Die Sponsoren des deutschen Teams finanzieren eine(n) qualifizierte(n) Teilnehmer(i)n (Entschei-dung einer Fachjury) die Reisekosten zum Wettkampf in die USA. Zu den Sponsoren gehören u.a.: Rohloff, Magura, Schwalbe, Bruno Banani, Mädler AG, Schlumpf Innovations, IGUS, Handwerkskammern, etc. Nicht ausgewählte Interessenten können als Backupcrew durch den deutschen Wettbewerbsträger und ihren Schulen/Vereinen für 2010/11 gefördert werden.

Es winken bei guter Integrität ein Europa- oder gar Weltmeistertitel. Der Wettbewerb ist BELL-fähig (Seminararbeit, Propädeutikum gem. Abitur-prüfungsverordnung). Es folgen Öffentlichkeit in TV und Presse, Messen und weitere Wettbewerbe (ESA, Russland).

Das bereits vorhandene Fahrzeug des deutschen Teams ist ein 10-facher Preisträger, absolut wettbe-werbsfähig und wird nur noch in Details verändert. Sollte das deutsche Team damit einen der ersten 3 Plätze belegen, dann winkt bis zur Abiturprüfung eine Begabten-förderung im Wert von jährlich 10.000 € für eine fortgehende akademische Laufbahn.

Die Herausforderungen:
-   teamfähige(r) Abiturient(in), 14-18 Jahre,
-   technisches Verständnis für Reparaturen an Fahrrädern und ggf. Elektronik
-   als Sportler(in) ein(e) Draufgänger(in)
-   weiterhin gute bis sehr gute Noten in Naturwissenschaften und Sprachen
-   keine Scheu vor Presse und TV
-   Reisepass (muss bis Mitte März 2010 vorhanden sein)
-   Zustimmung der Eltern bei unter 18 Jahren
-   Zustimmung der Schule
-   volle Integrität im Team Germany

Links:
Film NASA Moonbuggy Race
Filme German Moonbuggy Team
Filme zur Technik
NASA-Anforderungen

 

Bewerbungen unter www.NASA-Moonbuggy.eu

und hier

 
Google transl.
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb